Herzlich Willkommen!

Bei mir in der Praxis steht der Mensch in seiner Ganzheit im Vordergrund. Ich behandele die Ursachen einer Störung/ Erkrankung an der Wurzel und stärke und fördere mit verschiedenen ganzheitlich-naturheilkundlichen Methoden die Gesundheit und das Wohlbefinden meiner Patienten.

 

Aktuelles Thema im Frühling

Heuschnupfen

Symptome

Jetzt, wo es bald wärmer wird und die Pollen von Bäumen, Sträuchern, Gräsern und Kräutern durch die Luft fliegen, leiden viele Menschen unter den Symptomen des Heuschnupfens (Pollinose; Rhinitis Allergica) wie:

  • gerötete, juckende und tränende Augen
  • geschwollene und juckende Schleimhäute
  • verstopfte Nase, heftige Niesattacken und Fließschnupfen
  • Husten
  • Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit

Entstehung

Die Symptome entstehen, wenn eine Sensibilisierung stattgefunden hat:

Wenn der Körper bzw. das Immunsystem nach wiederholtem Kontakt mit dem Antigen -in diesem Fall Pollen- Antikörper gegen Selbige gebildet hat. Wenn der Betroffene nun in Kontakt mit diesen Pollen kommt schüttet sein Körper den Botenstoff Histamin aus. Dieser Bewirkt ein Anschwellen der Schleimhäute (verstopfte Nase, Fließschnupfen, ggf. Atemnot) und eine Erweiterung der Blutgefäße (gerötete Augen).

Naturheilkunde

Bei mir in der Praxis steht der Mensch in seiner Gesamtheit selber im Vordergrund. Ich behandele die Ursachen einer Störung/ Erkrankung an der Wurzel und stärke und fördere mit verschiedenen ganzheitlich-naturheilkundlichen Methoden die Gesundheit und das Wohlbefinden meiner Patienten.

 

Dies ist ein großer Unterschied zur Schulmedizin, bei der es meißt um das Lindern/ Beheben von Symptomen geht, ohne auf die Ursache der Beschwerden einzugehen.

Die alopathische (schulmedizinische) Behandlung des Heuschnupfens erfolgt i.d.R. mit Antihistaminika (Medikamente, die die Histaminreaktion unterbinden), die als Nebenwirkung meist Müdigkeit haben.

Therapie Heuschnupfen/ Allergien

Zur Behandlung von Heuschnupfen/ Allergien kommen bei mir in der Praxis je nach Patient folgende naturheilkundliche Therapien zum Einsatz:

  • Orthomolekulare Mittel (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren,...)

 

Bei bekannter Pollinose ist es sinnvoll, bereits etwa einen Monat vor zu erwartetem Auftreten der Symptome mit der Behandlung zu beginnen (Pollenflugkalender).

 

Diese Verfahren sind auch für Kinder und Schwangere geeignet!

Auch bei anderen allergischen Erkrankungen finden diese Methoden einsatz; so z.B. bei Hausstaub-/ Tierhaarallergie, Sonnenallergie, Nahrungsmittelunverträglichkeit, Neurodermitis oder allergischem Asthma. Bei diesen Erkrankungen ist häufig die Behandlung des Darmes im Sinne einer Darmsarnierung/ Symbioselenkung erforderlich.

 

Kontaktieren Sie mich gerne, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten!

Jasmin Bösche

Naturheilpraxis Berne

Jasmin Bösche

Heilpraktikerin

  

Berner Allee 2

22159 Hamburg

Tel. 040 234 921 06

mail@jasmin-boesche.de

Fachverband Deutscher Heilpraktiker

Mitglied im Fachverband Deutscher Heilpraktiker

       FDH Hamburg