Stuhluntersuchung

Bei der Stuhldiagnostik ist vor allem die Mikroökologische Untersuchung von großer Bedeutung. Hierbei wird die Stuhlflora () analysiert, die Symbionten, also die nützlichen und für unsere Gesundheit wichtigen Darmbakterien in Qualität und Quantität bestimmt und auf Darmkeime untersucht, die nicht oder nur in geringer Menge im Darm vorkommen sollten. Ebenso wird untersucht ob sich Pilze (Hefepilze wie Candida albicans oder Schimmelpilze) im Darm angesiedelt haben, die Behandelt werden sollten. Auch der Stuhl-pH-Wert wird bestimmt und auf mögliche Fäulniss- oder Gärungsprozesse analysiert. Bei Bedarf wird auch auf auch Verdauungssrückstände untersucht, ggf. in ihrer Funktion geschwächte Organe in der Folge unterstützt.

 

Aus den jeweiligen Befunden ergeben sich dann individuelle Therapien und Ernährungsempfehlungen zur Behandlung und Regeneration.